.

Rauchmelder retten Leben – vor allem nachts


Freitag, der 13. ist in Deutschland längst kein Unglückstag mehr, sondern bereits zum sechsten Mal bundesweiter Rauchmeldertag. Feuerwehren und Schornsteinfeger klären an diesem Tag über den lebensrettenden Nutzen von Rauchmeldern auf. Vor allem nachts, wenn der Geruchssinn schläft, erweisen sich die kleinen Geräte als Lebensretter. Sie erkennen den Brandrauch frühzeitig, warnen die Bewohner und schenken so lebensrettende Minuten. Am diesjährigen Rauchmeldertag appelliert außerdem das Forum Brandrauchprävention in der vfdb an die Verbraucher, gekaufte Rauchmelder auch richtig zu installieren.

 

Nicht nur als Betreiber einer Feuerstätte sollten Sie sich ernsthaft mit der Anschaffung von Rauchwarnmeldern beschäftigen.

Jährlich kommen in Deutschland etwa 600 Menschen durch Brände ums Leben. Die meisten Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung. Die gefährlichen Rauchgase bilden sich in der Brandentstehungsphase und breiten sich in der Wohnung schnell aus. Das Einatmen einer Lungenfüllung mit Brandrauch kann bereits tödlich sein. Rauchwarnmelder können keine Brände verhindern, der laute Alarm warnt Sie aber auch im Schlaf und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung Ihre Familie und sich selbst in Sicherheit zu bringen. In sieben Bundesländer ist die Installation von Rauchwarnmelder inzwischen vorgeschrieben. Aber auch ohne gesetzliche Vorgaben in Nordrhein-Westfalen sollten Sie den Mindestschutz in Ihren Wohnräumen einhalten.  Schutz Rauchwarnmelder

Rauchwarnmelder müssen nach DIN EN 14604 zugelassen sein und ab August 2008 ein CE-Zeichen besitzen. Diese Rauchwarnmelder schlagen auch schon bei niedrigen Rauchkonzentrationen an.

 

Die von uns verwendeten Rauchwarnmelder haben alle diese Merkmale und sind mit Lithiumbatterien (bis zu 10 Jahre Lebensdauer) ausgestattet.

 

Für weitere Informationen über Rauchwarnmelder, fachgerechte Installation und Wartung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Weitere Informationen finden Sie unter rauchmelder-lebensretter.

Dieser Artikel wurde bereits 5752 mal angesehen.



.